Plagiat-Check:
Plagiatsprüfung von Bachelorarbeiten

Fragen?
Wir beraten Sie gern.
Tel.: +49 541 9704066
E-Mail: lektorat@unker.de

Plagiatskontrolle Ihrer Bachelorarbeit

Unsere professionellen Plagiatsprüfer führen eine detaillierte und kompetente Plagiatsprüfung Ihrer Bachelorarbeit aus. Unter anderem diese Arten des Plagiat-Checks Ihrer Bachelorthesis stehen zur Auswahl:

  • Automatische Plagiatsprüfung: Mit einer Spezialsoftware wird Ihre Bachelorarbeit maschinell einer Überprüfung unterzogen. Dabei fahndet der Computer nach möglichen wörtlichen Übereinstimmung mit im Netz zugänglichen Quellen. Alle Funde werden markiert und mit entsprechenden URLs versehen, unter denen die vermutliche Originalquelle zu finden ist.
  • Manuelle Plagiatsprüfung und Coaching: Unsere Plagiatsjäger recherchieren auch gerne persönlich für Sie, ob es in Ihrer Bachelorthesis nicht oder nicht korrekt gekennzeichnete wörtliche und inhaltliche Übernahmen aus fremden Quellen gibt. Die Plagiatskontrolleure recherchieren dazu im Internet und in Bibliotheken. Natürlich beraten wir Sie bei allen konkreten Fragen zu dem Themenkreis Zitierweise, Literaturverzeichnis und Fußnoten.
  • Formale Plagiatsprüfung: Unsere Korrektoren, die sich auf Literaturlisten und Fußnoten spezialisieren, vereinheitlichen und optimieren gerne Ihre Literaturliste und die Quellenangaben.

Zitatarten

Ohne Zitate ist keine Bachelorarbeit denkbar. Mit Ihrer Bachelorarbeit weisen Sie Ihrem Prüfer nach, dass Sie mit der wissenschaftlichen Arbeits- und Schreibweise vertraut sind. Dabei gibt es viel mehr Zitatarten als die meisten wissen:

  • indirektes Zitat,
  • direktes Zitat,
  • Verweise auf Artikel, Fachzeitschriften, Monographien,
  • Wiederverwendung von fremden Abbildungen oder Tabellen,
  • übersetzte Zitate,
  • Lang- und Kurzzitate.

Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie mit ihrem fundierten Fachwissen bei allen Fragen des Zitierens. Wir arbeiten mit allen anerkannten und gängigen Zitiermethoden:

  • deutsche oder europäische Zitiermethode,
  • Harvard-Methode,
  • englische Style Guides (Chicago, MLA, APA, etc.).

Warum ist eine Plagiatsprüfung notwendig?

Wird ein Plagiat in Ihrer Bachelorarbeit nachgewiesen, kann dies verschiedene unangenehme Konsequenzen für Sie haben.

Stammen die Plagiatsvorwürfe von Ihrem Prüfer oder Ihrer Prüfungskommission, trifft diese eine fallspezifische Entscheidung. Geringe Vergehen werden häufig kulant behandelt. Im besten Fall kommt es zu einer Nachkorrektur durch den Studenten. Bei schweren Vergehen ist es möglich, dass die Arbeit nicht anerkannt wird. Sie müssen dann eine komplett neue Bachelorthesis zu einem neuen Thema einreichen. Manche Bildungseinrichtungen sehen auch Geldstrafen oder sonstige Disziplinarstrafen in solchen Fällen vor. Bei besonders schweren Vergehen ist die Exmatrikulation denkbar. Wird das Plagiat nach Anerkennung des Bachelor-Titels festgestellt, kann dieser nachträglich aberkannt werden.

Auch außerhalb des Lehrinstituts kann ein Plagiatsnachweis in Ihrer Bachelorthesis ärgerliche Folgen für sie haben. Ein Plagiat wird rechtlich als Urheberrechtsverletzung behandelt. Diese wird gemäß § 106 des Urheberrechtsgesetzes im schlimmsten Fall mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren bestraft. Eine Geldstrafe ist ebenfalls möglich. Hinzu kommt, dass der wahre Urheber das Recht hat, von Ihnen Schadensersatz zu fordern. Seine Geldforderung kommt noch zu der vom Staat auferlegten Haft- oder Geldstrafe hinzu.

Verjähren Plagiate?

Die Aberkennung von Hochschultiteln ist in der Regel in der hochschulintern in der jeweiligen Hochschulordnung geregelt. An deutschen Lehrinstituten ist eine Verjährungsfrist von fünf Jahren nach Erteilung des Titels häufig Standard. Ist dieser Zeitraum überschritten, kann der Titel nicht mehr aberkannt werden.

Eine strafrechtliche oder zivilrechtliche Verfolgung ist aber auch darüber hinaus denkbar. In Deutschland verfällt das Urheberrecht siebzig Jahre nach dem Ableben des Urhebers. Nach dem Ableben des Urhebers gehen die Rechte zum Beispiel auf die Erben oder einen Verlag über. Ist das Werk gemeinfrei (siebzig Jahre nach Ableben des Urhebers) geworden, können keine zivilrechtlichen Ansprüche durch den Rechteinhaber geltend gemacht werden. Auch eine Strafverfolgung ist nicht mehr möglich.

Trotzdem kann es sich bei Plagiaten um eine Straftat handeln, wenn Sie etwa an Eides statt erklärt haben, die Arbeit selbst verfasst zu haben und keine anderen Quellen als die angegeben verwendet zu haben, und sich nachträglich herausstellt, dass Sie eine falsche Erklärung abgegeben haben.

Außerdem sollten Sie die Folgen für Ihren wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Ruf bedenken, wenn Ihnen Plagiate nachgewiesen werden. Auch wenn keine zivilrechtlichen oder strafrechtlichen Folgen mehr zu befürchten sind, wird es Ihnen schwerfallen, alle Menschen von Ihrer Seriosität und Zuverlässigkeit zu überzeugen, wenn Sie einmal überführt worden sind.

Plagiate aus fremdsprachigen Quellen

Was viele unterschätzen: Inhalte, die auf Übersetzungen aus anderen Sprachen basieren, können bei fehlender Quellenangabe ebenfalls als Plagiat gewertet werden. Vorsätzliches, sprachübergreifendes Plagiat zieht die gleichen Konsequenzen nach sich, wie das Plagiat innerhalb der deutschen Sprache. Wörtliche und inhaltliche Übersetzungen müssen stets korrekt als Zitate gekennzeichnet sein.

Wörtliche Übernahmen sind nicht immer Plagiate

Zitate und Quellenverweise sind für eine Bachelorarbeit wichtige Werkzeuge. Sie dienen häufig dazu, die eigenen Argumente zu stützen. Des Weiteren helfen Querverweise und Vergleiche dabei, Fachliteratur zu hinterfragen oder unter einem neuen Gesichtspunkt zu interpretieren. Solange die Präsentation der Zitate nach den Regeln wissenschaftlichen Zitierens bzw. den fachspezifischen Gepflogenheiten erfolgt, ist dagegen absolut nichts einzuwenden.

Ist die Kennzeichnung der übernommenen Inhalte unvollständig oder nicht korrekt, entsteht leicht der Verdacht auf vorsätzliches Plagiat. In den meisten Fällen stellen Hochschulen oder auch einzelne Fakultäten bzw. Institute ihren Studenten Leitfäden zur Verfügung, die über die anzuwendenden Zitierregeln informieren.

Sollten Sie auch damit nicht weiterkommen oder von Ihrer Hochschule gar keine Zitierhinweise erhalten haben, wenden Sie sich gern mit Ihren Fragen an unser Team. Wir unterstützen Sie gerne dabei, die vorhandenen Leitfäden richtig umzusetzen und die Zitierstandards auch ohne universitären Leitfaden einzuhalten. Natürlich informieren wir Sie auch im Detail über die Zitierstandards in Ihrem Fachbereich.

Kostenfreie Plagiat-Software nutzen?

Einige frei verfügbare Programme und Websites versprechen eine einfache und effiziente Prüfung der Inhalte Ihrer Bachelorarbeit ohne Kosten. Auch wenn man die Angebote von Fall zu Fall immer sehr genau prüfen muss und keine pauschalen Inhalte möglich sind, so lassen sich doch einige Tendenzen formulieren. Die meisten Angebote weisen mindestens einige der folgenden Schwächen auf:

  • Der prüfbare Wortumfang ist häufig sehr gering. Längere Bachelorarbeiten lassen sich nicht zusammenhängend überprüfen.
  • Kostenlose Software ist selten in der Lage, eine gute Prüfqualität zu sichern. Tippfehler oder leichte Abwandlungen werden bei der Prüfung nicht berücksichtigt. Allgemeine Wortkombinationen werden hingegen fälschlicherweise als Plagiat erkannt.
  • Alle Plagiatsprogramme verwenden Daten einer oder mehrerer Suchmaschinen. Alle großen Suchmaschinenanbieter verlangen jedoch für automatisierte Abfragen Gebühren. Um diese zu decken oder zu eliminieren, bleiben für kostenlose Plagiatsprogramme wenige Optionen:
    • Die Programme sind vollgepackt mit Werbung und/oder nutzen Ihre Daten für Werbezwecke.
    • Das Programm verwendet weniger hochwertige Suchergebnisse von Suchmaschinen, die keine Gebühren für standardisierte Anfragen berechnen.
    • Das kostenlose Demo-Angebot wird lediglich dazu verwendet, Ihnen die kostenpflichtige Software vorzustellen.

Andere Dienstleistungen rund um Ihre Bachelorarbeit

Beim Verfassen Ihrer Bachelorarbeit könnten Sie auch von folgenden Dienstleistungen profitieren:

Unser Team steht Ihnen für Fragen zur Ihrer Bachelorarbeit zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns mit Ihrem Auftrag und wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Nutzen Sie unseren Service, um Ihre Bachelorarbeit auf das höchste Niveau zu heben.

  • drucken

Bürozeiten:
Mo–Fr 9.30–18.00 Uhr

Häufig sind wir auch
außerhalb dieser Zeiten
für Sie erreichbar.

Anschrift:
Lektorat Unker
Blumenhaller Weg 13
49080 Osnabrück
Deutschland