Maschinelle Übersetzung, Maschinenübersetzung

Aus unserer Rubrik „Häufig gestellte Fragen“ (FAQ):

Ich habe eine Maschinenübersetzung angefertigt. Können Sie sie eben schnell Korrektur lesen?

Beispiel einer Google-Übersetzung (Oktober 2017).

Korrektur lesen können wir Ihre Maschinenübersetzung ganz sicher. „Eben schnell“ allerdings kaum. Maschinelle Übersetzungen sind meistens sehr schlecht und verlangen sehr tiefgehende Korrekturen. Stellenweise müssen Sätze oder ganze Absätze komplett neu übersetzt werden – ein Abgleich mit dem Original ist also unabdingbar. Entsprechend zeitintensiv ist auch ein solches Übersetzungslektorat.

Das obige Bild zeigt das Beispiel einer Google-Übersetzung von Oktober 2017. Man sieht, dass der Algorithmus große Probleme mit den zahlreichen Synonymen und dem VWL-Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaft hat. Es kommt eine unlesbare, unverständliche und somit absolut unbrauchbare Deutsch-Englisch-Übersetzung heraus.

Das Wichtigste für Sie: Nur in Ausnahmefällen sparen Sie etwas durch eine automatische Computerübersetzung, denn für eine solche Redaktion setzen wir meist unsere Übersetzungspreise an. Häufig müssen Sie sogar mehr bezahlen, denn nicht selten ist eine Neuübersetzung durch einen professionellen Übersetzer preiswerter und schneller als der mühsame Abgleich der Autoübersetzung mit dem Originaltext.

Auf jeden Fall möchten wir Sie ausdrücklich ermuntern, mit uns Kontakt aufzunehmen und Ihr Anliegen zu schildern. Wir beraten Sie gern über die beste Bearbeitungsart für Ihre Übersetzung.

  • drucken

Erreichbar:
Mo–Di und Do–Fr
11.00–18.00 Uhr

Häufig sind wir auch
außerhalb dieser Zeiten
für Sie erreichbar.

Termine vor Ort oder am Telefon nach vorheriger Absprache.